FAQ

Abschlag und Zählerstand

 

Abschlagszahlungen

Was ist ein Strom- oder Gasabschlag?

Ihr Abschlag ist eine Teilzahlung auf die bereits geleistete Energielieferung. Die Höhe des Abschlages orientiert sich an dem erwarteten Verbrauch. Deshalb ist es wichtig, dass Sie uns beim Abschließen Ihres Tarifs angeben, wie viel Strom bzw. Gas Sie schätzungsweise innerhalb eines  Jahres verbrauchen. Hier können Sie sich an Ihrer letzten Strom- bzw. Gasrechnung orientieren.

Wie wird mein monatlicher Abschlag berechnet?

Die monatliche Abschlagszahlung orientiert sich an Ihrem zu erwartenden Jahresverbrauch. Können Sie uns diesen nicht nennen, nehmen wir Erfahrungswerte als Berechnungsbasis. Der daraus zu erwartende Betrag wird dann durch die Anzahl der Monate, die bis zur nächsten Jahresrechnung anstehen, geteilt.

Wie erfolgt die Abschlagszahlung und wo sehe ich, wie hoch mein monatlicher Abschlag ist?

Die Höhe Ihres monatlichen Abschlags teilen wir Ihnen in Ihrer Vertragsbestätigung und Ihrer Jahresrechnung mit.
Bei Ihrem Vertragsabschluss können Sie zwischen den Zahlungsarten „Automatischer Bankeinzug per SEPA“ und „Monatliche Überweisung“ für Ihre Abschlagszahlung wählen.

Kann ich die Abschlagshöhe auch ändern?

Selbstverständlich können Sie Ihre Abschlagszahlung anpassen. Sie können uns über das Kontaktformular auf unserer Homepage Ihren Änderungswunsch jederzeit mitteilen. Wir geben Ihnen nach Erhalt Ihrer Nachricht Bescheid, ab welchem Monat sich Ihr Abschlag ändert.
Alternativ können Sie Ihren Abschlagswunsch auch telefonisch durchgeben.

Strom und Gaszähler

Wer liest meinen Zählerstand ab?

Die Ablesung erfolgt direkt durch Sie selbst. Dazu erhalten Sie von Ihrem zuständigen Netzbetreiber zur Abrechnung eine Ablesekarte. Hier können Sie Ihren Zählerstand und das Ablesedatum eintragen und die Karte kostenfrei an uns zurücksenden. Eine Ablesung durch einen Mitarbeiter erfolgt in der Regel nicht. Sollte dies doch der Fall sein, ist diese Ablesung für Sie mit Kosten verbunden.
Kunden eines Online-Tarifs erhalten statt einer Ablesekarte eine E-Mail mit der Aufforderung, den Zählerstand nun abzulesen und im Kundenzentrum Online einzutragen.

Wie gebe ich meinen Zählerstand an?

Ganz einfach und bequem können Sie Ihren Zählerstand mit nur wenigen Klicks im Kundenzentrum Online eingeben oder die anonyme Zählerstandserfassung mit Ihrer Zählernummer und Ihrer Kundennummer vornehmen.
Alternativ können Sie Ihren Zählerstand auch telefonisch oder per Mail mitteilen.

Was ist beim Zähler ablesen zu beachten?

Der Zählerstand wird immer von links nach rechts in die dafür vorgesehenen Kästchen auf der Ablesekarte oder im Online-Eingabefeld eingetragen. Die Nachkommastelle wird nur beim Strom abgerechnet, jedoch nicht beim Gas.
Sollte die Ablesung nicht möglich sein, wird ihr Zählerstand geschätzt. Das Datum der Ablesung wird von Ihrem Netzbetreiber vorgegeben.

Wo finde ich meine Zählernummer?

Üblicherweise befindet sich Ihr  Zähler direkt in Ihrer Wohnung oder im Keller. Es ist möglich, dass bei manchen Wohnanlagen nur der Hausmeister Zugang zu den Zählern der jeweiligen Mietwohnungen hat. Die Zählernummer finden Sie direkt auf Ihrem Zähler. 

Was ist ein Zweitarifzähler? Und was bedeutet HT und NT?

HT (Hochtarif) und NT (Niedertarif) bezeichnen zwei verschiedene Zählwerke bei einem Stromzähler – dem Zweitarifzähler. Der sogenannte Zweitarifzähler teilt Ihren Stromverbrauch in Tagstrom – also Hochtarif - und Nachtstrom - also Niedertarif - ein. Über ein Relais (TRE) schaltet der Zähler dann zu bestimmten Zeiten zwischen den Tarifen hin und her.