SpendenübergabeSpendenübergabe (v. l.): ODR-Betriebsratsvorsitzender Sebastian Maier, Stephan Meßmer, Stadtbeauftragter der Malteser, und Pensionärsvertreter Werner Gruber

358 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ODR sowie etliche Pensionäre der Vorgängerunternehmen UJAG und MÜAG beteiligten sich an der ODR-Spendenaktion
„Sehen und helfen“, die seit dreizehn Jahren soziale Einrichtungen im Versorgungsgebiet
der ODR unterstützt. In diesem Jahr kamen über Mehrarbeits- bzw. Überstunden- und Geldspenden 28.902 Euro zusammen.

 

Seit dem Start im Jahr 2003 nahmen bei der vom Betriebsrat der ODR initiierten Aktion „Sehen und helfen“147 Mitarbeiter teil. In diesem Jahr waren es fast 360 Männer und Frauen, Azubis und Führungskräfte sowie Pensionäre, um für die gute Sache und als Zeichen gegen die Gleichgültigkeit in der heutigen Gesellschaft Stunden oder Bargeld zu spenden, freut sich Betriebsratsvorsitzender Sebastian Maier.

Rund 25 soziale Einrichtungen werden im gesamten ODR-Versorgungsgebiet unterstützt. Eine der Einrichtungen ist der Ellwanger Stadtverband des Malteser Hilfsdienstes. Mit 500 Euro, dies entspricht dem Betrag den die UJAG-Pensionäre gesammelt haben, wird die 55. Krankenwoche der Malteser auf dem Schönenberg unterstützt. 65 kranke oder behinderte Menschen, darunter auch viele Rollstuhlfahrer aus dem gesamten süddeutschen Raum nehmen an der Krankenwoche teil. 50 ehrenamtliche Helfer des Malteser Hilfsdienstes werden in zwei Schichten im Einsatz sein. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm mit Gottesdiensten, Musik und Gesang, basteln, Gesprächen und kleineren Ausflügen. Finanziert wird die Krankenwoche überwiegend durch Spenden.