EnBW ODR Mitarbeiter spenden an TafelSpendenübergabe im Welzheimer Tafelladen (von links): Bürgermeister Thomas Bernlöhr, Achim Zweschper (ODR), ODR-Betriebsratsvorsitzender Thorsten Häußer sowie Karl-Heinz Lindauer und Heinrich Beier vom Tafelladen-Team.

Mehl und Nudeln im Wert von 1.500 Euro wurden im Rahmen der Aktion „Sehen und helfen“ des Be-triebsrats der EnBW ODR in Ellwangen jetzt an den Welzheimer Tafelladen gespendet. Diesen gibt es seit rund anderthalb Jahren. Etwa 230 Ausweise wurden ausgegeben, wodurch die Menschen von dem Angebot profitieren, hier vergünstigt Lebensmittel einzukaufen.
Seit 2003 ruft der Betriebsrat der EnBW ODR zur Spendenaktion „Sehen und helfen“ auf, in deren Rahmen die ODRler sich für die gute Sache engagieren und ein Zeichen setzen wollen gegen die Gleichgültigkeit in der heutigen Gesellschaft.


Betriebsratsvorsitzender Thorsten Häußer freut sich, dass 2019 mit diesem Geld wieder rund 25 soziale Einrichtungen in der Region unterstützt werden konnten.
351 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EnBW ODR und ihrer Tochtergesellschaft Netze NGO sowie Kolleginnen und Kollegen der EnBW-Tochter NetCom BW und etliche ODR-Pensionäre beteiligten sich Ende letzten Jahres an der Aktion und so kamen über Mehrarbeits- bzw. Überstunden- und Geldspenden über 31.500 Euro zusammen.
Bürgermeister Thomas Bernlöhr zeigte sich sehr stolz, dass es den Ehrenamtlichen gelungen ist, einen Tafelladen aufzubauen. Bei der Scheckübergabe dankte er den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie den Mitarbeitern der Unternehmen für ihr vorbildliches Engagement.